Gesamtkonzept für Schulen

Gesamtkonzept zur Suchtprävention & Lebenskompetenzförderung

(zusätzlich zu dieser opimalen Variante, bieten wir auch Einzelveranstaltungen an)

 

Zeitgemäße und wirksame Suchtprävention sollte als kontinuierlicher Prozess in den Schulalltag integriert werden, um nachhaltig für die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen zu sorgen. Hier stellen wir Ihnen ein ideales, realistisch umsetzbares Vorgehen zur nachhaltigen Suchtprävention an Ihrer Schule vor, das sich an den neuesten Ergebnissen der Präventionsforschung orientiert.
Veranstaltungen der Stiftung SehnSucht oder anderer externer Anbieter sind Bestandteil dieses Gesamtkonzepts. Die Frage, welche inhaltlichen Schwerpunkte (Alkohol, Drogen, Computer- und Internetverhalten, Körperwahrnehmung etc.) Sie wann und wie bestmöglich in das Gesamtkonzept integrieren, eruieren wir in Zusammenarbeit mit Ihnen individuell in den wie folgt beschriebenen Schritten. Darüber hinaus wird gemeinsam erarbeitet, wie Lebenskompetenzförderung und Suchtprävention im Alltag mehr Aufmerksamkeit erhalten.
Die Schritte 3–6 sind mit Treffen an Ihrer Schule gleichzusetzen. Gehen Sie also von 3-4 Treffen mit einer jeweiligen Dauer von etwa 2-3 Stunden an Ihrer Schule aus, wenn Sie mit diesem Gesamtkonzept arbeiten wollen.

 

1.    Schritt:

  • Kontaktaufnahme durch die Schule (persönlich, per Mail oder telefonisch)
  • Haben Sie bereits Ideen, was an Ihrer Schule im Bereich „Suchtprävention und Lebenskompetenz“ vielleicht noch fehlt? Welche Angebote gibt es bereits?
  • Dieses Erstgespräch ist auch im Nachgang zu Veranstaltungen an Ihrer Schule persönlich möglich – in keinem Fall entstehen hier Kosten!

 

2.    Schritt (Zeitaufwand ca. 2-2,5 Std)

Erstes ausführliches Gespräch mit einem Pädagogen der Stiftung SehnSucht (telefonisch oder persönlich):

  • Erklärung, wie ein Gesamtkonzept zur Gesundheitsförderung an der Schule aussehen kann und was dieses von einzelnen Veranstaltungen unterscheidet
  • Vertiefte Bedarfsermittlung speziell für Ihre Schule

- Welcher zeitliche Rahmen steht an Ihrer Schule für Projekte zur Gesundheitsförderung zur Verfügung?
- Erste Überlegungen, welche Projekte es an der Schule schon gibt?
- Wo sind Lücken?

  • Wenn Sie Interesse an einem Gesamtkonzept zur Gesundheitsförderung haben, wird zunächst eine Fortbildung für das Lehrerkollegium geplant und terminiert

 

3.    Schritt (Zeitaufwand ca. 3 Std)

Durchführung einer Fortbildung für das gesamte Lehrerkollegium durch einen Pädagogen der Stiftung SehnSucht, in der die Grundsätze eines Gesamtkonzepts zur Gesundheitsförderung erklärt werden
Themen:

  • Zeitgemäße Suchtprävention
  • Möglichkeiten und Grenzen der Schule
  • Gründung eines Präventionsteams

 

4.    Schritt:

  • Präventionsteam erstellt Übersicht aller existierende Angebote an der Schule
  • Welche Ressourcen bringen die LehrerInnen selbst mit?
  • Welche Angebote sollen von außen kommen?
  • Wie sieht die Elternarbeit aus? Kann sie verbessert werden?

Die Stiftung SehnSucht stellt zur Erörterung dieser Fragen einen Fragebogen zur Verfügung.

 

5.    Schritt (Zeitaufwand ca. 2-2,5 Std)

Treffen des zuvor zusammengestellten Präventionsteams mit einem Pädagogen der Stiftung SehnSucht

  • Gemeinsame Auswertung des Fragebogens
  • Anschließende Diskussion über ein für die jeweilige Schule individuell passendes Gesamtkonzept zur Gesundheitsförderung und Suchtprävention unter Berücksichtigung der vorhandenen Ressourcen
  • Diskussion über Angebote und Anbieter externer Projekte zur Suchtprävention und Lebenskompetenzförderung sowie Auswahl geeigneter Programme
  • Vermeidung von Dopplungen und verschiedenen Projekten zum selben Thema
  • Anregung der inhaltlichen Verknüpfung bestehender und neuer Projekte, um eine optimale Abdeckung der verschiedenen für die Schule relevanten Themen zu erreichen
  • Einbindungsmöglichkeiten der Themen Gesundheitsförderung und Lebenskompetenz in den Schulalltag
  • Bedarfsermittlung bzgl. vertiefender Elternarbeit
  • Stiftung SehnSucht unterstützt auf Wunsch bei der Erstellung einer individuellen Suchtvereinbarung
  • Protokoll über die nächsten im Rahmen des Treffens vereinbarten Schritte

 

6.    Schritt (Zeitaufwand ca 2-2,5 Std):

Treffen des Präventionsteams mit einem Pädagogen der Stiftung SehnSucht nach 6-12 Monaten

  • Besprechung der bisherigen Erfahrungen
  • Was konnte bereits umgesetzt werden und mit welchem Ergebnis?
  • Empfindet die Schule die evtl. integrierten externen Angebote als gut und weiterführend oder müssen andere Anbieter gesucht werden?
  • Wie läuft die Verknüpfung der einzelnen Themen sowohl schulintern als auch mit externen Angeboten?
  • Welche Probleme sieht die Schule für sich in der Weiterführung des Gesamtkonzepts und wie können diese behoben werden?
  • Weitere Treffen können im (halb) jährlichen Rhythmus vereinbart werden

 

Optional können Teile der gesamt-konzeptionellen Arbeit auf Wunsch auch als interaktives „E“-Seminar durchgeführt werden. Diese Möglichkeit bieten wir ab dem Frühjahr 2014 an. Erkundigen Sie sich aber gerne schon jetzt!

Informationen zur Eigenbeteiligung, die Ihnen für die Durchführung eines Gesamtkonzepts entsteht, finden Sie auf unserer Seite "Kosten". Wenn Sie auch Suchtpräventionsprogramme mit der Stiftung SehnSucht im Rahmen des Gesamtkonzepts durchführen, reduziert sich die Eigenbeteiligung des Gesamtkonzepts um bis zu 50%.

Kontakt

Sie haben Interesse, Fragen oder wollen uns etwas mitteilen? Wir freuen uns. Nehmen Sie einfach hier Kontakt zu uns auf:

 

Fehler | Stiftung Sehnsucht

Fehler

Fehlermeldung

  • Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/30/d94223327/htdocs/stiftung-sehnsucht.de/includes/common.inc:2694) in drupal_send_headers() (Zeile 1224 von /homepages/30/d94223327/htdocs/stiftung-sehnsucht.de/includes/bootstrap.inc).
  • PDOException: SQLSTATE[42000]: Syntax error or access violation: 1142 INSERT command denied to user 'dbo496621629'@'212.227.127.176' for table 'watchdog': INSERT INTO {watchdog} (uid, type, message, variables, severity, link, location, referer, hostname, timestamp) VALUES (:db_insert_placeholder_0, :db_insert_placeholder_1, :db_insert_placeholder_2, :db_insert_placeholder_3, :db_insert_placeholder_4, :db_insert_placeholder_5, :db_insert_placeholder_6, :db_insert_placeholder_7, :db_insert_placeholder_8, :db_insert_placeholder_9); Array ( [:db_insert_placeholder_0] => 0 [:db_insert_placeholder_1] => cron [:db_insert_placeholder_2] => Attempting to re-run cron while it is already running. [:db_insert_placeholder_3] => a:0:{} [:db_insert_placeholder_4] => 4 [:db_insert_placeholder_5] => [:db_insert_placeholder_6] => http://www.stiftung-sehnsucht.de/gesamtkonzept-f%C3%BCr-schulen [:db_insert_placeholder_7] => [:db_insert_placeholder_8] => 23.20.157.174 [:db_insert_placeholder_9] => 1496083881 ) in dblog_watchdog() (Zeile 160 von /homepages/30/d94223327/htdocs/stiftung-sehnsucht.de/modules/dblog/dblog.module).
Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.